Paypal: Der heiße 500-Euro-Gewinn

Der Bezahl­dienst­leister paypal verschickt derzeit in offen­bar großer Anzahl Gewinn­mitteilungen. Darin heißt es, dass die Empfänger 500 Euro gewonnen hätten und das Geld auch schon zum Ausgeben auf dem paypal-Konto bereit liegen würden.
Auch Ich hab es :)
Normalerweise erwartet man bei sowas ja, dass es Phishing ist.
Phisher verspricht Geld, wenn man ihm seine Account-Daten überlässt.

Wie kommt ein solches Unternehmen wie PayPal auch nur auf die Idee, tatsächlich
solche Gewinne überhaupt in Erwägung zu ziehen, selbst als Versehen?
Das macht man auf *gar keinen Fall*. Weil die reine Existenz eines
solchen Gewinns nämlich Phishern die Arbeit erleichtert.

Auf die Nach­frage, wie paypal die Rechts­lage sieht, hat das Unternehmen noch nicht reagiert. Empfänger der Nach­richt sollten die E-Mail gut aufbewahren. blog.subie.de berichtet über den Fortgang der Geschichte.
Was sagen die Anwälte? Anwaltskanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE teilt hier mit was im Gesetzbuch steht…
Willste? Kriegste. Pustekuchen.

P.S.
PayPal hat soeben reagiert und die erste Mail offiziell angefochten.

Ungültige Mitteilung zum PayPal-Gewinnspiel
Guten Tag xxxxxx,heute haben wir Sie darüber informiert, dass Sie beim Gewinnspiel „Willste? Kriegste!“ gewonnen haben und eine Gutschrift auf Ihrem Konto erfolgt ist.

Leider wurde diese Email aufgrund eines Fehlers und technischen Versehens versandt und ist daher ungültig. Auf ihrem PayPal-Konto wurde kein Geld gutgeschrieben. Wir bedauern diesen Fehler und entschuldigen uns für alle eventuell entstandenen Unannehmlichkeiten.

Das Gewinnspiel läuft noch weitere 9 Wochen. Gewinner dieser Woche und aller folgenden Wochen erhalten eine Gutschrift auf Ihrem PayPal-Konto und werden separat per Email benachrichtigt.

Wir entschuldigen uns nochmals für eventuelle Unannehmlichkeiten und bedanken uns für Ihr Verständnis.

Viele Grüße
Ihr Team von PayPal
Zur Klarstellung: Diese Mitteilung stellt eine Anfechtung der Email vom 7.6.2013 in Bezug auf das Gewinnspiel nach
§§ 119, 120 BGB dar.

Und Tschussi 500€ 😛