Titel von Annonce – Kleinanzeigen im Internet

Titel von Annonce – Kleinanzeigen im Internet

—-Kostenlose Kleinanzeigen – kostenlos inserieren bei SuBie.de—-

Als Betreiber von dem Kleinanzeigenmarkt, möchte ich ihnen wertvolle Tipps geben damit Sie Ihre Produkte, Waren oder Dienstleistungen erfolgreich inserieren.

Zuerst muss ich betonen, dass zwischen allen bekannten Zeitungsannoncen und den Annoncen im Internet kleine aber feine Unterschiede bestehen.

„Auffallen um jeden Preis“ ist die Divise von Zeitungsanzeigen
Bei einer Kleinanzeige im Internet gilt das Auffallen jedoch nicht um jeden Preis.
Was wichtig wäre, ist ein aussagekräftiger Titel von ihrer Annonce.
Und hier trifft die Besonderheit von Internetanzeigen zu.
Die meisten Anzeigen werden gezielt durch die Google und co. „angesurft“ und nicht wie Printmedien durch ihre Form- und Größeauffäligkeit gefunden.
Ein Beispiel:
Ein Hundezüchter oder Besitzer möchte Welpen verkaufen. Falsch macht er es wenn er folgende Titel wählt:
„Bobby, Clara, Sissi suchen neues Zuhause“
Tja, wer ist Bobby Clara und Sissi? Katze, Pferd, Schwein oder Mensch?
Das weiß auch keine Suchmaschine. Viel mehr, wenn jemand verständlichere Begriffe schreibt wie z.B. „Cairn-Terrier Welpen“, kann man auch passende Suchergebnisse erwarten.
Die untenstehende Titel ist für Kleinanzeige im internet optimal:
Verkaufe Cairn-Terrier Welpen
Basta. :-)

Zusammengefasst: ihre Anzeige wird gefunden und gelesen nicht weil sie es in GROSSBUCHSTABENSCHREIBEN, sondern weil die Suchmaschinen in ihrem Titel relevante Wörter finden.

Wo soll ich meine Anzeige veröffentlichen?

Wo soll ich meine Kleinanzeige veröffentlichen?

Bei einer Suche nach Kleinanzeigen bei google.de spuckt die Suchmaschine 35.200.000 Ergebnisse aus.
Macht 35.200.000 einträge notwendig huhu. Aber mal im Ernst, wer will das schon machen und vor allem wie kann ich es richtig machen?
Grundsätzlich würde ich sagen das die ersten 10 immer die besten sind nun schauen wir uns das mal genau an…. ich mache mir eine eigene Liste aus den ersten top10 Ergebnissen.
Am platz 1: dhd24.com sehr gute reichweite
2: quoka.de eben viele besucher leider auch immer wider nervende pop-up’s
3: kleinanzeigen.ebay.de
ja das was ebay schon im auktion geschäft hat strebt er auch im kleinanzeigen markt an.
4: markt.de
sehr stark mit guten technischen möglichkeiten
5: suchebiete.com ich finde suche biete als sehr gelungen, mit vielen besuchern und guter Ware müssen sie hier erfolg haben

So das waren meine favoriten
Die anderen sind dann meiner Meinung nach die unterlegenen, auch die Anzeigenkontrolle wird bei der übrigen wie zum beispiel fast-alles.net
nicht ernst genomen wenn überhaupt.
So findet mann auf anhib bei fast-alles.net viele anzeigen die eindeutig aus Kamerun und Nigeria sind. Was darauf hindeutet das mann zu wenig kontrolliert.

Nicht in der top liste aber trozdem erwähnenswert sind folgende märkte:
kleinanzeigen.de
local24.de
kleinanzeigen-landesweit.de
♥♥♥ subie.de eigene seite :-)
deine-tierwelt.de

Text von Kleinanzeigen

Text von Kleinanzeigen

Sie kennen das bestimmt. Eine Annonce in der Zeitung muss relativ kurz sein, denn es kostet richtig Geld.
Im Internet haben sie mehr Freiheit. Bei Subie.de zum Beispiel, dürfen sie einen Text mit 2000 zeichen schreiben. Das ist wirklich viel!
Es bleibt nur die Frage, wie nutze ich das am besten?


Teilen sie ihre Anzeige in drei Abschnitte auf:
Header (Kopfzeile)
Body (Hauptteil)
Footer (Fußzeile)
Im Header schreiben sie ihren Text so wie sie es bei einer Zeitung gemacht hätten.
Nur auf Abkürzunge sollen sie verzichten. Ansonsten fassen sie in zwei Sätzen zusammen um was es geht.

Im Body können sie ihre literarischen Talente zum Ausdruck bringen, sie können hier auf jede erdenkliche Weise ihre Anzeige zeigen.

Im Footer,  falls noch notwendig, empfehle ich ihnnen ihre Kontaktinformationen zu hinterlassen, natürlich nur wenn es auch von ihnnen erwünscht ist.

(Wichtiger Hinweis: Besondere gesetzliche Regelungen gelten für gewerbliche Anbieter (insbesondere die Impressumspflicht nach §5 Telemediengesetz). Sie sind als gewerblicher Anbieter dazu angehalten, die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen.)

Denn viele nutzen so genannte Kontaktformulare, was von Spam einen gewissen Schutz bietet.

Alle diese Empfehlungen haben mit Indexiren von Internetseiten durch Suchmaschinen zu tun.
Denn viele Anzeigenmärkte generieren aus den ersten paar Sätzen so genannte meta „description“, die von Suchmaschinen erfasst und indexirt wird. Und es wäre schade wenn sie das nicht zu ihrem Gunsten nutzen.

Was sie in Ihrem Anzeigentext vermeiden sollen?
wenn sie bei mehreren Kleinanzeigenmärkten inseriert haben, vermeiden sie gleiche Texte und Titel. Nehmen sie sich Zeit um möglichst verschiedene Texte zu schreiben.
Beim Titel ist das dann fast Pflicht!!!
So vermeiden sie, dass ihre Anzeigen bei Suchmaschinen als Kopien und deshalb als nicht lesenswert durchgehen.

Nur Einzigartigkeit wird bei den Google und co. mit oberen Plätzen belohnt.

Zusammengefasst:
Header: kurz und aussagekräftig
Body: kommt alles rein was sie als Anzeigenautor zu virtuellem Papier bringen können.
Footer: Kontaktinformationen, wenn sie es wollen.